Ganz Österreich liest vor! Einmal jährlich wird zum ÖSTERREICHISCHEN VORLESETAG aufgerufen: In allen Bundesländern, aus Büchern ihrer Wahl, an Orten ihrer Wahl lesen Menschen einander vor.

Zielsetzung dieser Initiative ist es, Bewusstsein zu schaffen für die Notwendigkeit des Gut-Lesen-Könnens.

Lesen ist der Grundbaustein unserer Kultur. Leider geht die Fähigkeit, durch das Lesen Zusammenhänge zu begreifen im Zeitalter von Kurzmitteilungen und Emojis verloren.

Jeder ist dazu aufgerufen, vorzulesen. Dabei sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt: ob in der Schulklasse, im Wohnzimmer, am Bahnhof, am Bauernhof, in einer Seilbahngondel oder auf einer Hebebühne, je eindrucksvoller umso besser!

Ob Sie einer Kindergartengruppe, im Seniorenheim oder im Wohnzimmer, Ihrem Partner oder Ihrer Partnerin vorlesen möchten, egal! Bitte melden Sie Ihre Vorlesung an. Jede Vorlesung ist ein Statement für die Erkenntnis, dass Lesen das Fundament einer guten Bildung ist und zeigt die Bereitschaft, Schwächere zu unterstützen.

Der Österreichische Vorlesetag ist eine Initiative des echo medienhauses und wird von ORF und VORmagazin unterstützt.

Prenner

Die Bildung von Grundkompetenzen ermöglicht persönliche Weiterentwicklung, gesellschaftliche Teilhabe und wirtschaftlichen Erfolg.
Sinnerfassendes Lesen zählt zu den zentralen Kulturtechniken, die auch in einer digitalisierten Welt Grundbaustein für Wissensvermittlung und -aufbau sind.

Andreas Prenner, Leiter der Bereiche Personal, Finanzen und Organisation der Industriellenvereinigung

Czernohorszky Czernohorszky

Der Österreichische Vorlesetag ist eine großartige Idee, die nicht nur Begeisterung für Bücher weckt, sondern auch Menschen zusammenbringt: Denn was gibt es Schöneres als die Vorstellung, dass an einem Tag in Schulen und Kindergärten, zu Hause, in Büchereien, Seniorenwohnhäusern und wo auch immer Menschen unterschiedlichen Alters einander Geschichten vorlesen.
Vorlesen ist eine mindestens so schöne und spannende Tätigkeit wie für sich zu lesen. Es bietet die Möglichkeit, Freude am Lesen weiterzugeben und gemeinsam Abenteuer im Kopf zu erleben.
Ich danke den Initiatoren, dass sie dafür Raum schaffen und sich für das (Vor-)Lesen stark machen!

Wiener Bildungsstadtrat Jürgen Czernohorszky

Wendler

Lesen zählt zu den Grundkompetenzen. Dennoch wird es im Zeitalter der Digitalisierung immer stärker vernachlässigt. Die Wiener Städtische setzt sich seit Jahrzehnten für die Lese- und Schreibförderung ein und unterstützt vor diesem Hintergrund mit großer Freude den Österreichischen Vorlesetag. Denn Vorlesen macht Kinder früh mit Büchern vertraut, erleichtert ihnen so den Zugang zum Lesen und beeinflusst ihr Sprachgefühl und ihre Ausdrucksweise nachhaltig.
Vor allem aber ist das gemeinsame Lesen ein Erlebnis für Groß und Klein: Es stärkt die Bindung zwischen Kindern und Erwachsenen und erlaubt uns allen, unabhängig vom Alter, in andere Welten einzutauchen.

Vorstandsdirektorin der Wiener Städtischen Versicherung DI Doris Wendler

Glöckler

Lesen ist Reisen im Kopf. Lesen ist Bildung. Lesen bedeutet Chancen vergrößern! Wer gut und sinnerfassend lesen kann, erhöht seine Möglichkeiten im Berufsleben, kann sich persönlich besser entfalten und lässt sich nicht ein X für ein U vormachen!
Vorlesen weckt die Begeisterung fürs selber lesen von Kindesbeinen an und öffnet Gedankenhorizonte bis ins hohe Alter.

Die Wiener Buchhandlungen beraten Sie gerne das ganze Jahr über perfekt und unterstützen den Österreichischen Vorlesetag mit zahlreichen Lesungen und mit viel Engagement!

Fachgruppe Buch- und Medienwirtschaft, Wirtschaftskammer Wien, Obmann KommR Georg Glöckler

Becker-Machreich

Lange Sätze, schwierige Begriffe, unbekannte Fremdwörter: Viele Texte sind schwer zu lesen und auch schwer zu verstehen.
Das hält viele Menschen vom Lesen ab.
Wir von capito übersetzen Texte in leichte Sprache. Auch literarische Texte.
Wir möchten, dass ALLE Menschen gerne lesen.
Denn lesen ist ein Schlüssel zur Welt.
Deshalb unterstützt capito Wien den Österreichischen Vorlesetag.

Mag.a Doris Becker-Machreich, capito Wien

Zadrazil

Lesen ist sicherlich eine Grundkompetenz, und gute Bücher lassen der Fantasie viel mehr Raum als Computerspiele oder die sozialen Medien im Internet. Gerade in unserer komplexen, durchtechnisierten Gesellschaft brauchen wir mehr denn je Menschen, die sich ihre Fantasie bewahren und die Dinge immer wieder neu denken. Wie heißt es im schönen Lied von André Heller? „Die wahren Abenteuer sind im Kopf … und sind sie nicht im Kopf, dann sind sie nirgendwo!“
Ich bin überzeugt, Grundkompetenzen wie das Lesen müssen möglichst früh erlernt werden – wie gehen, sprechen, schwimmen oder Rad fahren. Daher unterstützen wir den Österreichischen Vorlesetag aus voller Überzeugung!

Vorstandsvorsitzender UniCredit Bank Austria Robert Zadrazil

Wrabetz Dr. Alexander Wrabetz

Lesen ist die Grundvoraussetzung für ein gutes Leben. Wer Bücher liest, der erfährt alles, was man über die Welt wissen kann.
Der ORF als größtes Medium des Landes bringt deshalb in all seinen Medien im TV, Radio und Online Sendungen über Literatur und das Erleben von Texten.
Wir sehen es als unsere Aufgabe, dem Publikum Bücher nahe zu bringen.
Bücher sind wie gute Freunde, die uns ein Leben lang begleiten. Deshalb unterstützt der ORF den ,Österreichischen Vorlesetag‘ sehr gerne.

ORF-Generaldirektor Dr. Alexander Wrabetz

Karall

Es ist unsere Aufgabe, ganz Österreich rund um die Uhr mit Strom zu versorgen. Diese Verantwortung nehmen wir sehr ernst. So wie Strom das Grundbedürfnis nach Energie der Gesellschaft und der Wirtschaft deckt, ist Lesen eine Grundkompetenz für Bildung und somit für das gesamte Leben in unserer Gesellschaft.
Lesen eröffnet uns den Zugang zu Bildung, einer Fülle an Informationen und Wissen, regt die Kreativität an, erweitert den Horizont - ganz nach einem Zitat von Aldous Huxley: “Wer zu lesen versteht, besitzt den Schlüssel zu großen Taten, zu unerträumten Möglichkeiten.“
Daher sehen wir es als unsere Pflicht, Initiativen wie den Österreichischen Vorlesetag zu fördern.

Mag. Thomas Karall, Kaufmännischer Vorstand Austrian Power Grid AG

Schultz

Der Vorlesetag ist eine fantastische Initiative der Wiener Buchhandlungen und des echo medienhaus.
Kinder, die gut lesen können, haben es im Leben leichter.
Lesekompetenz ist die beste Grundlage für eine gute Entwicklung und bildet die Basis für schulischen Erfolg.

Martha Schultz, Vizepräsidentin Wirtschaftskammer Österreich

Martha Schulz
Klement

Der Österreichische Vorlesetag ist eine wertvolle Initiative, die Popularität des Lesens zu steigern.
Der ORF Vorarlberg beteiligt sich auch heuer wieder aktiv und begleitet Schülerinnen und Schüler bei einer Lesestunde, in der sie ihren Mitschülerinnen und Mitschülern aus ihrem Lieblingsbuch vorlesen.

Markus Klement, Landesdirektor ORF Vorarlberg

Pachner

Das Kernpublikum von ORF.at sind lesende Menschen. Alles, was das Lesen fördert und unterstützt, ist demnach vorteilhaft für die Erfüllung unserer publizistischen Aufgabe.
Außerdem sind Bücher auch Gegenstand unserer journalistischen Arbeit. Daher ist es für uns logisch, der Österreichischen Vorlesetag zu unterstützen.

Mag. Karl Pachner, ORF.at

Schöber Peter Schöber

Als zweifacher Vater weiß ich, wie wichtig es ist, Kindern vorzulesen und dadurch die Lust an Büchern, am Lesen und an Geschichten zu wecken.
Der Österreichische Vorlesetag ist eine wichtige Initiative, Erwachsene dazu aufzurufen, Kindern vorzulesen und damit gleichzeitig auch ihre Bildungs- und Entwicklungschancen maßgeblich zu fördern. ORF III ist es auch heuer wieder ein großes Anliegen, den Österreichischen Vorlesetag zu unterstützen und ins Programm einzubinden.
So zeigen wir am 26. März ganztags mehrere Spots, in denen Prominente wie Thomas Brezina, Birgit Denk und Thomas Raab Ausschnitte ihrer Lieblingskinderbücher vorlesen. Außerdem machen die ORF-III-Büchersendung ‚erLesen‘ sowie das Magazin ‚Kultur Heute‘ vorab auf die Initiative aufmerksam.

Peter Schöber, ORF-III-Programmgeschäftsführer

Wolf

Es ist Aufgabe eines öffentlich-rechtlichen Rundfunks, sein Publikum nicht nur zu unterhalten, sondern auch zu informieren und zum Nachdenken anzuregen.
Auch Lesen ist Nachdenken. Es ist daher ORF Wien ein Anliegen, beim Vorlesetag aktiv mitzuwirken und seinem Publikum zu vermitteln, wie unterhaltsam, interessant, spannend und abwechslungsreich das Lesen von und das Leben mit Büchern sein kann.

Dr. Brigitte Wolf, Landesdirektorin ORF Wien

Matthä

Ich bin davon überzeugt, dass das Lesen schon in jungen Jahren den Grundstein für einen wachen Geist und für den weiteren Lebensweg legt.
Deshalb ist es mir ein persönliches Anliegen, das Lesen schon so früh wie möglich zu fördern

Ing. Mag. (FH) Andreas Matthä, CEO ÖBB